"Fotoklau" auf Instagram: Wenn Jemand fremde Bilder oder Videos auf Instagram verwendet und ohne Einwilligung postet!


KOSTENLOSE ERSTEINSCHÄTZUNG ANFORDERN!

 

Wenn Sie ein rechtliches Problem haben und eine rechtliche Ersteinschätzung benötigen, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere Ersteinschätzung ist unverbindlich und für Sie vollkommen kostenlos.

Alternativ können Sie uns auch gerne anrufen und Ihre kostenlose Ersteinschätzung am Telefon erhalten:

 

☎ 

0221 / 340 398 00


Es geschieht jeden Tag: Fremde Bilder werden auf Instagram gepostet, ohne dass Betroffene eingewilligt haben. Welche Ansprüche Betroffenen zustehen und welche Möglichkeiten sie haben, erfahren Sie hier!

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Fremde Inhalte, insbesondere Fotos oder Videos dürfen auf Instagram nicht ohne Einwilligung des Rechtsinhabers verwendet werden.
  • Wurde das Foto oder Video heruntergeladen bzw. handelt es sich nicht um einen bloßen Repost in der Instagram-Story, dann liegt eine Bildrechtsverletzung vor. In Betracht kommt ein Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild und/oder das Urheberrecht.
  • Nach Meldung hat Instagram den rechtwidrigen Inhalt zu entfernen. Unter Umständen ist Instagram auch verpflichtet, die Daten des Täters herauszugeben.
  • Betroffene können gegen Täter Unterlassung, Löschung, Auskunft und u.U. auch Schadensersatz einfordern.
  • Bedienen sich Betroffene anwaltlicher Hilfe, dann hat der Täter die Anwaltskosten wegen des Rechtsverstoß zu erstatten.


Dürfen fremde Bilder und Videos bei Instagram gepostet werden?

Instagram ist kein rechtsfreier Raum. Nutzer müssen sich auch dort an Recht und Gesetze und auch an die Nutzungsbedingungen, etc. halten. Dazu gehört, dass fremde Bilder oder Videos grundsätzlich nicht ohne Einwilligung gepostet werden dürfen.

 

Hierbei ist grundsätzlich zunächst einmal zu unterscheiden:

● Das Recht am eigenen Bild bei Instagram!

Das Recht am eigenen Bild schützt Bildnisse. Bildnisse sind Fotos oder Videos auf denen Personen erkennbar dargestellt werden. Da Recht am eigenen Bild schützt Betroffene vor ungewollter Verbreitung bzw. Veröffentlichung seines Personenfotos. Die Abgelichteten haben nämlich grundsätzlich das Recht, selber zu entscheiden, was mit Ihren Bildnissen passiert.

 

Nur ausnahmsweise ist eine Veröffentlichung bei Instagram ohne Einwilligung erlaubt, wenn es sich Beispielsweise um eine prominente Person handelt und der Instagram-Beitrag ein -berechtigtes- öffentliches Interesse bedient.

● Das Urheberrecht bei Instagram!

Auch wenn es sich nicht um Bildnisse bzw. Personenfotos handelt, so ist in Bezug auf fremde Bilder und Videos einiges zu beachten. Bei fremden Fotos und Videos handelt es sich in der Regel um urheberrechtlich geschütze Werke. Fremde Werke dürfen grundsätzlich nur mit Einwilligung des Urhebers, also des Fotografen, Videoartists, etc. bei Instagram veröffentlicht werden. Auch im Bereich des Urheberrechts gibt es unzählige Ausnahmen, wann ein Bild ohne Einwilligung des Urhebers bei Instagram veröffentlicht werden darf. 

● Sonderfall: Repost bei Instagram in der Story erlaubt!

Ein Verstoß gegen Bildrechte ist bei einem Teilen eines Fotos oder Videos bzw. bei einem sogenannten "Repost" nicht anzunehmen. In diesen Fällen wird nämlich nur eine vorhergesehen Funktion auf Instagram genutzt, so dass davon auszugehen ist, dass diese Form der Veröffentlichung eines fremden Beitrags in der eigenen "Story" auch erlaubt ist. Dies gilt umso eher, als dass jeder die Möglichkeit hat, das Teilen seiner eigenen Beiträge auf Instagram zu gestatten oder eben durch entsprechende Einstellung einzuschränken.

Beachte: Wird ein Foto oder Video allerdings nicht über die entsprechende "Teilen"-Funktion geteilt, sondern heruntergeladen bzw. als Screenshot bei Instagram gepostet, ist dies nicht erlaubt. Allgemein gilt, dass öffentlich zugängliche Fotos oder Videos zu privaten Zwecken zwar heruntergeladen werden dürfen. Ein Verbreiten ist aber auch dann nicht ohne Einwilligung des Rechteinhabers "verbreitet" werden.


Welche Ansprüche gegen die fremde Nutzung der eigenen Bilder auf Instagram bestehen und was man dagegen tun kann!

Werden fremde Bilder oder Videos ohne Erlaubnis rechtswidrig über Instagram verbreitet, so können sich Betroffene -aus dem Recht am eigenen Bild und/oder dem Urheberrecht- hiergegen erwehren.

 

Hierfür steht es Betroffenen frei, etwaige Ansprüche nicht nur bei instagram, sondern auch gegenüber der Gegenseite gelten zu machen. Insoweit ist wie folgt zu unterscheiden:

● Meldung eines Verstoß bei Instagram!

Instagram hat auf Meldungen zu reagieren und rechtswidrige Beiträge zu löschen. Diese Pflicht sieht das Gesetz für Instagram vor (siehe § 10 TMG). Hierfür stellt Instagram in der Regel Formulare zur Verfügung, über die Sie die verschiedenen Rechtsverstöße melden können:

Daneben empfiehlt es sich, eine E-Mail an Instagram-Support zu richten. Diese könnte so aussehen:

  • Musterschreiben an den instagram-support, um einen rechtswidrigen Beitrag zu melden und ihn entfernen zu lassen

 

E-Mail an: impressum@support.instagram.com

 

Betreff: Meldung eines rechtswidrigen Beitrags meines instagram-Kontos mit Namen "recht.help"

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

soeben musste ich feststellen, dass der Account

 

Account-Name: recht.help

URL zu dem Konto: https://www.instagram.com/recht.help/

 

 

ein Foto von mir veröffentlichte. Der Beitrag, um den es geht, ist hier veröffentlicht:

https://www.instagram.com/p/CIikO1pCMRS/

 

Es handelt sich nicht um einen Repost. Das Foto wurde einfach heruntergeladen und auf dem vorbezeichnetem Account veröffentlicht, ohne dass ich die Einwilligung hierzu erteilt habe. Ich bin Urheber und auf dem Foto dargestellt, so dass auch mein Recht am eigenen Bild betroffen ist.

 

Das Foto habe ich zuerst auf meinem Account veröffentlicht. Hier meine Kontodaten:

 

Account-Name: himmelreither

URL zu meinem Konto: https://www.instagram.com/himmelreither/

 

Die Erstveröffentlichung finden Sie hier:

 

https://www.instagram.com/tv/CFhAhk5B82g/

 

Ich bitte Sie daher,

 

den vorbezeichneten Inhalt auf jenem Fremd-Account zu löschen und jenen Fremd-Account zu sanktionieren

 

und fordere Sie gleichzeitig auf,

 

mir Auskunft über die hinterlegten Daten des Fremd-Accounts zu erteilen, damit ich daneben meine Ansprüche gegen diesen Inhaber des
Fremd-Accounts verfolgen kann.

 

Ich setzte Ihnen hiermit eine Frist von einer Woche. Sollte ich bis dahin keine Antwort von Ihnen bekommen oder Sie den Inhalt bis dahin nicht beseitigt haben, sehe ich mich gezwungen, weitergehende Maßnahmen zu treffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sven Nelke


● Ansprüche gegen denjenigen, der die fremden Bilder oder Videos verwendet!

Unabhängig davon, welches Bildrecht -also entweder das Recht am eigenen Bild oder das Urheberrecht- betroffen ist, stehen Ihnen in der Regel folgende Ansprüche zu:

 

  • Unterlassungsanspruch

= der Täter darf das Foto oder Video in Zukunft nicht verwenden

  • Löschunganspruch

= der Täter hat das Foto aus Instagram zu entfernen und gespeicherte Kopien zu löschen

  • Auskunftsanspruch

= der Täter hat über das Ausmaß seiner rechtwidrigen Verwendung aufzuklären

  • Schadensersatzanspruch

= bei Urheberrechtsverletzungen oder schwerwiegeneden Persönlichkeitsrechts-verletzungen kann eine immatierelle Geldentschädigung verlangt werden

  • Erstattung der Rechtsanwaltskosten

= wenn Betroffene sich eines Anwalts zur Rechtsverfolgung bedienen, hat der Täter die Anwaltskosten zu erstatten

 

Ein Problem könnte sein, wenn der Täter nicht bekannt. Dann gibt es nämlich keine Anschrift, um diesen anwaltlich abmahnen zu lassen oder gerichtliche Schritte einzuleiten. Gerade in diesem Fall empfiehlt sich eine

  • Anzeige bei der Polizei (hier klicken, um zur Onlineanzeige zu gelangen)

Im besten Fall wird die Polizei die Täterdaten ermitteln und sodann ein Anwalt kann dann über eine Einsichtnahme in die Ermittlungsakte den Täter ausfindig machen, um ihn entsprechend abzumahnen.

 

Unter Umständen besteht auch ein

  • Auskunftsanspruch gegen Instagram auf Nennung der Täterdaten

Erst wenn die Täterdaten bekannt sind, kann dieser auch in Anspruch genommen werden. Betroffene sollten sich hierum ebenfalls kümmern.


Ihre Inhalte wurden von einem Fremden rechtwidrig auf Instagram veröffentlicht? - Hier wird Ihnen geholfen!

Gerne helfen wir Ihnen weiter und vertreten Sie deutschlandweit.

 

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir Ihnen weiterhelfen können!


Gewährleistungsausschluss:

Bitte beachten Sie, dass trotz sorgfältiger Recherche keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität, etc. der Informationen übernommen werden kann. Ebenso wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Diese Informationen ersetzen keine Rechtsberatung. Die Informationen sind allgemein gehalten, während eine Rechtsberatung sich inhaltlich ganz konkret mit Ihrem persönlichen Anliegen auseinandersetzt. Es ist daher dringend zu empfehlen, dass Sie sich, soweit Sie konkret betroffen sind, unverzüglich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung setzten. Stand der Information: April 2021


Haben Sie eine Frage oder eine Anmerkung zu diesem Thema? - Nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Nach Prüfung werden wir Ihre Frage beantworten. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Beantwortung Ihrer Rechtsfrage grundsätzlich keine Rechtsberatung ersetzt. Auch hier gilt der Gewährleistungsausschluss. Natürlich freuen wir uns auch über Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und ein Feedback!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0