Was Sie gegen einen gefälschtes Konto bzw. einen Fake-Account auf instagram tun können! - Wie kann ich den Fake-Account melden und löschen lassen?


KOSTENLOSE ERSTEINSCHÄTZUNG ANFORDERN!

 

Sie wollen ein Fake-Konto auf instagram melden und löschen lassen, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere Ersteinschätzung ist unverbindlich und für Sie vollkommen kostenlos.

Alternativ können Sie uns auch gerne anrufen und Ihre kostenlose Ersteinschätzung am Telefon erhalten:

 

☎ 

0221 / 340 398 00



Von Ihnen wurde ein gefälschtes Fake-Profil auf instagram eröffnet, das Ihren Namen verwendet, Ihre Bilder postet und/oder gar andere anschreibt? Der instagram-support hilft nicht weiter? - Erfahren Sie hier, welche rechtlichen Möglichkeiten Sie haben!

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Fake-Profile sind auf Instagram nicht erlaubt. Zwar ist es gestattet, fiktive Daten bei der Anmeldung anzugeben. Das Nachahmen anderer Personen ist jedoch verboten.
  • In der Regel verletzten Fake-Konten nämlich das Persönlichkeitsrecht der nachgeahmten Personen. Dies führt dazu, dass instagram nicht nur das Fake-Profil auf Ihre Veranlassung hin zu löschen hat, sondern auch, dass der Täter abgemahnt werden kann.
  • Der Täter ist nicht nur zur Löschung und Unterlassung, sondern auch zur Auskunft, wo er die rechtswidrigen Inhalte noch veröffentlichte, verpflichtet. Unter Umständen kann auch Schadensersatz verlangt werden. Wenn Betroffene sich eines Anwalts bedienen, hat der Täter die Anwaltskosten wegen der Persönlichkeitsrechtsverletzung zu tragen.
  • Ist der Täter unbekannt, können Betroffene im Falle von Beleidigungen, übler Nachrede, Verleumdung, Verbreitung von Nacktfotos, u.a. von instagram auch verlangen, die Anmelde- und Zugriffsdaten zum Profil mitzuteilen.
  • Daneben ist es sinnvoll, wenn Betroffene daneben noch eine Anzeige bei der Polizei veranlassen, denn oft werden über Fake-Accounts auch Straftaten vollzogen.
  • Zunächst sollten Betroffene das Profil bei dem instagram-support melden. Hierzu stellt instagram ein Formular zur Verfügung. Daneben sollte eine E-Mail geschrieben werden. Reagiert der support nicht, ist der Gang zum Anwalt unausweichlich.


Wie kann ich herausfinden, ob es sich um einen Fake-Account auf instagram handelt?

Unter Fake-Accounts sind instagram-Konten zu verstehen, durch die der wahre Inhaber vorspiegelt, eine andere Person zu sein. Die kann durch

  • Verwendung eines fremden Namens,
  • Veröffentlichen fremder Bilder und Videos
  • und auch auf sonstige Weise, z.B. wenn der Fake-Account-Inhaber sich gegenüber Freunden und Bekannte per Direktnachrichten ("DMs") als die wahre Person ausgibt

geschehen. Sofern ein Konto bei instagram über keinen blauen Haken verfügt, ist es für außenstehende Dritte nahezu unmöglich, ein Fake-Profil auf instagram zu entlarven. Oft geschieht dies meist zufällig.


Sind Fake-Accounts auf instagram erlaubt?

Fake-Profile auf instagram sind nicht erlaubt. Instagram ist nämlich kein rechtsfreier Raum und deswegen sind auch dort Gesetze einzuhalten. Instagram informiert hierüber wie folgt:

Je nachdem, welche Handlungen über den Fake-Account bei instagram begangen werden, können unterschiedliche Rechtsverstöße festgestellt werden:

● Fake-Account bei instagram verwendet einen fremden Namen!

Verwendet das Fake-Profil auf instagram einen falschen Namen, so liegt ein Verstoß gegen das Namensrecht (siehe § 12 BGB) dann vor, wenn es dadurch zu einer Verwechselung kommt. In einem solchen Fall redet man auch von einem "Identitätsdiebstahl". Das Namensrecht schützt im Übrigen nicht nur bürgerliche Namen, sondern auch Künstlernamen, etc. Das heisst, dass auch Profile, die einen ähnlichen instagram-Namen wie bereits bestehende Profile wählen, unter Umständen auch gegen das Namensrecht verstoßen.

● Fake-Account postet fremde Bilder und Videos!

Bilder oder Fotos, auf denen andere Personen erkennbar dargestellt sind, nennt man Bildnisse. Bildnisse dürfen grundsätzlich nur mit Einwilligung der Abgelichteten (siehe § 22 KUG) bei instagram hochgeladen werden. Werden fremde Bildnisse gepostet, so stellt dies zulasten der Abgelichteten eine Persönlichkeitsrechtsverletzung dar. Betroffene können von instagram, aber auch von dem Täter die Löschung verlangen!

● Fake-Account schreibt andere an und gibt sich als jemand anderes aus!

Oft werden Fake-Konten auch nur dafür benutzt, mit Bekannten und Freunden des Betroffenen in Kontakt zu treten. Gibt sich der Inhaber der Fake-Profils hierbei als der Betroffene aus, liegt ebenfalls eine Persönlichkeitsrechtsverletzung in Form des Identitätsdiebstahls vor.


Wie kann ich fremde Fake-Accounts beim instagram-support melden?

Instagram bietet Betroffenen die Möglichkeit an, über ein Formular eine Beschwerde beim instagram-support einzureichen. Voraussetzung ist aber, dass das Fake-Konto den Beschwerdeführer nachahmt.

 

Dritte, die ein fremdes Profil auf instagram melden wollen, ohne selbst betroffen zu sein, sollten laut instagram den Betroffen anschreiben und ihn aufklären. Selbst melden können sie es nicht. Instagram informiert hierüber wie folgt:

Wie kann ich ein Fake Profil Account Konta auf instagram melden - Rechtsanwalt Sven Nelke
Quelle: https://www.facebook.com/help/instagram/789331971130837?helpref=related

Allein die Opfer des Identitätsdiebstahl, also diejenigen, die nachgeahmt werden, können das Fake-Konto beim instagram-support melden. Hierzu stellt instagram nachfolgendes Formular zur Verfügung. Wie man dieses Formular

 

"Ein Instagram-Konto melden, das jemanden nachahmt"

 

richtig ausfüllt, können Sie aus dem nachfolgenden Screenshot entnehmen.

 

Beachten Sie, dass instagram von Ihnen verlangt, ein Ausweisdokument hochzuladen. Dies ist erforderlich, damit der instagram-support Ihre wahre Identität und damit den Identitätsdiebstahl feststellen kann.

Formular zum Melden eines Fake Profils Accounts Kontos aus instagram
(Einfach anklicken, damit es größer wird)

Beachte: Daneben sollten Sie unbedingt noch eine E-Mail an den instagram-support schreiben, denn viele Mandanten berichten über schlechte Erfahrungen mit dem Formular. In dieser E-Mail sollte der Sachverhalt kurz beschrieben, der link zum Profil übersendet und auch eine Kopie des Ausweises angefügt werden.

 

An dieser Stelle bietet es sich auch an, dem instagram-support eine Frist zur Löschung des Fake-Profils zu setzen. Diese sollte mindestens 3 Tage, besser 1 Woche betragen.

 

Die E-Mail-Adresse von instagram lautet:

 

impressum@support.instagram.com


Kann ich über instagram herausfinden, wer Inhaber des Fake-Profils ist?

Gibt sich das Fake-Profil nicht nur für Sie aus, sondern werden Sie gar gezielt verunglimpft oder bloßgestellt, ist die besonders schlimm. In diesem Falle werden nämlich zu Ihren Lasten Straftaten begangen, die sich gegen Ihre Ehre richten und Ihren guten Ruf aufs Spiel setzten. In diesem Falle dürfen Sie von instagram Auskunft verlangen, wer hinter dem Fake-Profil steckt (siehe § 14 Abs.3, 4 TMG, § 1 Abs.3 NetzDG). Hierfür ist aber ein gesondertes Verfahren erforderlich. In solchen können Sie im Übrigen auch eine besondere Beschwerde einreichen und instagram ist dann verpflichtet, den Fake-Account bzw. die offensichtlich rechtswidrigen Inhalte binnen 24 Stunden zu löschen.


Was kann ich tun, wenn der instagram-support nicht auf meine "Fake-Profil-Beschwerde" reagiert?

Häufig berichten uns Mandanten, dass instagram auf Meldungen einfach nicht reagiert. In diesem Falle bleibt der Gang zu einem Anwalt Betroffenen oftmals leider nicht erspart. Der Anwalt wird den instagram-support dann nochmals auffordern. Befand sich dieser bereits in Verzug, dann wird er von Facebook auch die Erstattung der Anwaltskosten verlangen. In der Regel veranlasst instagram die Löschung dann auch relativ zeitig, sobald ein Anwalt im Spiel ist.

Sollte Facebook auf das Anwaltsschreiben dann aber immer noch nicht reagieren, sind gerichtliche Schritte unausweichlich.


Mir ist der Täter bekannt, der das Fake-Profil bei instagram erstellte? Was kann ich gegen diesen tun?

Ihnen ist der Täter, der hinter dem Fake-Profil auf instagram steckt, bekannt? Sie wollen gegen diesen ebenfalls vorgehen? Hierbei haben Sie folgende Ansprüche:

● Löschung der rechtswidrigen Inhalte, die der Täter über das Fake-Profil von Ihnen streute!

Wenn der Täter rechtswidrige Inhalte über Sie oder von Ihnen über das Fake-Profil veröffentlichte, können Sie von ihm die Löschung des Fake-Accounts auf instagram verlangen. Regelmäßig liegt nämlich ein Verstoß gegen Ihr Persönlichkeitsrecht vor.

● Unterlassungsanspruch gegen den Täter!

Der Täter ist zudem verpflichtet, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben und so zu versprechen, dass er in Zukunft nicht mehr derartige Fake-Profile über Sie auf instagram, o.ä. veröffentlicht. Sollte er dies dennoch tun, können Sie von ihm sodann Vertragsstrafen einfordern.

● Auskunftsanspruch gegen den Täter!

Der Täter hat auf Ihr Verlangen hin Ihnen mitzuteilen, welche Fake-Profile er von Ihnen (ggf. auf anderen Plattformen) noch veröffentliche, bzw. wo er die rechtswidrigen Inhalte noch in Netz stellte. Der Auskunftsanspruch ist für Sie wichtig, da Sie hierdurch nicht nur prüfen können, ob und ggf. wieviel Schadensersatz Sie verlangen dürfen. Auch ermöglicht es Ihnen die Auskunft, sich gegen weitere Verbreitungen zu erwehren.

● Schadensersatz gegen den Täter bei einer schwerwiegenden Persönlichkeitsrechtsverletzung!

Liegt ein schwerwiegende Persönlichkeitsrechtsverletzung zu Ihren Lasten vor, so hat der Täter Ihnen auch Schadensersatz in Form einer immateriellen Geldentschädigung zu zahlen. Dies wird auch oft als "Schmerzensgeld" bezeichnet. Je schwerwiegender und beschämender die Inhalte, je größer die Reichweite der Verbreitung war und je mehr Sie unter der Veröffentlichung der rechtswidrigen Inhalte gelitten haben, desto mehr "Schmerzensgeld" dürfen Sie von dem Täter verlangen.

● Täter hat auch Anwaltskosten zu tragen!

Haben Sie sich eines Anwalts bedient, so haben Sie den Anspruch, dass der Täter die Anwaltskosten erstattet. Dies gilt auch für die Kosten des Anwalts, die entstanden sind, weil er sie wegen der Entfernung des Fake-Kontos gegen Facebook vertreten hat.


Leitfaden: Was Sie tun können, um ein Fake-Konto auf instagram erfolgreich zu melden und entfernen zu lassen!

  1. Erstellen Sie zunächst Screenshots von dem Fake-Konto, um im Zweifel Beweise vorlegen zu können!
  2. Melden Sie das Fake-Profil dem instagram-support. Benutzen Sie hierzu das Formular und schreiben Sie auch eine E-Mail. Setzen Sie instagram ruhig eine Frist zur Löschung und drohen Sie auch, danach zu einem Anwalt zu gehen.
  3. Wenn der instagram-support nicht reagiert und das Fake-Profil nicht gelöscht wird, ist der Gang zum Anwalt geboten. Der Anwalt wird dann instagram anschreiben und um die Löschung bitten. Sollte der instagram-support erneut nicht reagieren, hilft nur noch der Gang zu Gericht. Wenn Sie besonders schnell handeln, kann binnen eines Monats der Erlass einer einstweiligen Verfügung beantragt werden. Dies ist die schnellste Möglichkeit, instagram zur Löschung des gefälschten Kontos zu bewegen. Ist die Monatsfrist versäumt, steht aber noch der Klageweg offen.
  4. Ist der Täter bekannt, sollten Sie ihn auch zur Verantwortung ziehen und ihn anwaltlich abmahnen lassen. Ihr Anwalt wird den Täter zur Löschung der rechtswidrigen Inhalte, zur Unterlassung und auch zur Abgabe der Auskunft, was er in Ihrem Namen oder mit ihren Fotos, o.ä. angestellt hat, auffordern. Wenn die Möglichkeit besteht, Schadensersatz einzufordern, wird der Anwalt auch dies tun. Auch wird er dem Täter die Anwaltskosten auferlegen.
  5. Daneben können Sie bei der Polizei eine Anzeige stellen. Legen Sie der Polizei die Screenshots vor. Dies ist auch das Mittel der Wahl, wenn der Täter unbekannt ist. Bestenfalls wird die Polizei nämlich Ermittlungen aufnehmen und den Täter, der hinter dem Fake-Profil steckt, ausfindig machen. Dann können Sie Ihre Ansprüche auch gegen den Täter richten.
  6. Zudem steht Ihnen ggf. noch die Möglichkeit zu, die Daten, die hinter dem Fake-Profil stecken, von instagram zu erfahren. Dies aber nur bei Beleidigungen, übler Nachrede, Verleumdung, Verbreiten von Nacktfotos, u.a. Hierfür ist zwangsläufig ein Gerichtsverfahren durchzuführen (siehe § 14 Abs.3, 4 TMG).

Über Sie existiert ein Fake-Konto auf instagram? - Hier wird Ihnen geholfen!

Bei uns befinden Sie sich in guten Händen. Wir verfügen bereits über Erfahrungen und konnten schon erfolgreich Ansprüche wegen diverser Fake-Profile geltend machen. Unsere Mandanten vertreten wir hierbei deutschlandweit!

 

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir Ihnen weiterhelfen können!


Gewährleistungsausschluss:

Bitte beachten Sie, dass trotz sorgfältiger Recherche keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität, etc. der Informationen übernommen werden kann. Ebenso wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Diese Informationen ersetzen keine Rechtsberatung. Die Informationen sind allgemein gehalten, während eine Rechtsberatung sich inhaltlich ganz konkret mit Ihrem persönlichen Anliegen auseinandersetzt. Es ist daher dringend zu empfehlen, dass Sie sich, soweit Sie konkret betroffen sind, unverzüglich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung setzten. Stand der Information: Dezember 2020


Haben Sie eine Frage oder eine Anmerkung zu diesem Thema? - Nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Nach Prüfung werden wir Ihre Frage beantworten. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Beantwortung Ihrer Rechtsfrage grundsätzlich keine Rechtsberatung ersetzt. Auch hier gilt der Gewährleistungsausschluss. Natürlich freuen wir uns auch über Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und ein Feedback!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0