Artikel mit dem Tag "Kaufrecht"



Kanzleifälle · 17. Oktober 2019
✓Ein Verkäufer darf die Internetauktion nicht einfach abbrechen, weil er den Artikel anderweitig außerhalb von ebay verkauft hat.✓
Kanzleifälle · 26. September 2019
✓Bei ebay darf eine Internetauktion nur aus berechtigten Gründen abgebrochen. Liegt kein berechtigter Grund vor, kommt ein Kaufvertrag zum Höchstgebot trotz der vorzeitigen Beendigung zustande. Wird der Artikel während der laufenden Auktion weitergenutzt und sodann aus Fahrlässigkeit beschädigt, so liegt kein berechtigter Abbruchgrund vor. (AG Hagen, Urteil vom 8.8.19 - 19 C 66/19)✓

Kanzleifälle · 14. August 2019
✓Bei ebay darf eine Internetauktion nur aus berechtigten Gründen abgebrochen. Wird nach dem Abbruch der Auktion einfach ein "technischer Defekt behauptet" und dennoch ein Kaufpreis angeboten, dann muss der Verkäuferin nicht geglaubt werden. (AG Paderborn, Urteil vom 14.8.2019 - 58 C 24/19)✓
Kanzleifälle · 27. Juli 2019
✓Ein Kaufvertrag kommt bei ebay auch mit Verkäufern zustande, die einen fremden Artikel dort zum Kauf anbieten. Wird die Auktion vor regulärem Ende ohne hinreichendem Grund abgebrochen, so kann dies einen Schadensersatzanspruch für den Käufer begründen.✓

22. Mai 2019
✓Nicht jeder Käufer, der nach der vorzeitigen Beendigung der ebay-Auktion Schadensersatz einfordert, ist ein sogenannter Abbruchjäger. Dies gilt selbst dann, wenn der Käufer das in einer Vielzahl von Fällen tut. Vielmehr ist jeder Fall gesondert und einzeln zu prüfen.✓
28. Dezember 2018
✓Der Verkäufer ist grundsätzlich an der in einem Internetinserat veröffentlichten Beschreibung gebunden. Ob der Gebrauchtwagen mangelhaft ist, lässt sich also auch auf Grundlage der Beschreibung bestimmen. Etwas anderes gilt nur, wenn der Verkäufer sich von dem Internetinserat ausdrücklich distanziert.✓

Kanzleifälle · 28. Dezember 2018
✓Unser Mandant verkaufte seinen Gebrauchtwagen. Ihm wurde vorgeworfen, Schäden verschwiegen zu haben. Eine Klage der Käuferin auf Rückabwicklung des Kaufvetrages konnten wir erfolgreich vor dem LG Köln abwehren. Die Entscheidung nebst weiterer Informationen gibt es hier! (LG Köln, Urteil vom 14.12.18 - 3 O 220/17)✓
09. Juli 2018
Eine negative Bewertung bei eBay kann bereits dann unzulässig sein, wenn der Käufer den Verkäufer vorher nicht zur Nachbesserung aufforderte und sofort die schlechte Bewertung vornahm.

09. Juli 2018
Nur weil AGB bei Ebay verwendet werden, spricht dies allein für sich genommen noch nicht gegen die Eigenschaft als Privatverkäufer.
09. Juli 2018
Bei einer hohen Anzahl an Verkäufen sowie die Verwendung eigener AG, kann sich der Verkäufer bei Ebay (-Kleinanziegen) nicht darauf berufen, Privatverkäufer zu sein.

Mehr anzeigen