Herzlich Willkommen!

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Damit wir Sie vertreten können, ist es notwendig, dass Sie uns beauftragen.

Wir benötigen von Ihnen:
  1. den Aufnahmebogen (um Sie als Mandant/in zu erfassen und vertreten zu können).
  2. den Fragebogen (für die erforderlichen Informationen).
  3. ein Identitätsnachweis (um zu zeigen, dass es Ihr Profil ist).
  4. Screenshots, E-Mails, etc. (um zu sehen, was bisher alles passiert ist).

Den Aufnahmebogen können Sie ausfüllen und uns unterschrieben gerne als Scan per E-Mail an overblocking@skradde.com zurücksenden. Fügen Sie Ihrer E-Mail bitte auch die weiteren Unterlagen bei. Dies ist die schnellste Möglichkeit, um uns zu beauftragen. Eine Einreichung auf dem Postwege ist natürlich ebenfalls möglich, dauert aber länger.

1) Aufnahmebogen

Download
Aufnahmebogen - für die Beauftragung erforderlich
AUFNAHMEBOGEN_Unternehmer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.1 KB

Wenn Sie den Aufnahmebogen hier unterschrieben einreichen, erteilen Sie uns den Auftrag. Erst dann können wir Ihnen auch helfen. Wir werden Sie dann bei uns im System  erfassen und Sie vertreten. Unsere Vergütung richtet sich nach dem Inhalt der Vergütungsvereinbarung. Diese liegt Ihrem Aufnahmebogen bei. Sie beauftragen uns nach Zeit. Unser Zeithonorar beträgt für Unternehmerinnen und Unternehmern bzw. Firmen netto 375 € pro Stunde. Wir kalkulieren mit einem Arbeitsvolumen von bis zu 2 Stunden, denn in rund 80% der hier vertretenen Fälle werden gesperrte Konten innerhalb dieser Bearbeitungszeit auch frei, ohne dass es eines gerichtlichen Verfahrens bedarf. Im Mittel beträgt die investierte Arbeitszeit rund 1,5 Stunden. Sollte es bei Ihnen länger als diese 2 Stunden andauern oder gar ein Gerichtsverfahren erforderlich werden, informieren wir Sie und unterbreiten Ihnen eine weitergehende Kalkulation.

 

(Als Rechtsanwälte haben wir einige gesetzliche Informationspflichten einzuhalten. Deswegen fällt der Aufnahmebogen etwas umfangreicher aus. Dies lässt sich leider nicht vermeiden. Bei Fragen, können Sie uns gerne kontaktieren.)

2) Fragebogen

Download
Fragebogen und Leitfaden zum Ausfüllen für Sie!
Fragebogen_Leitfaden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.1 KB
Download
Beispiel für einen ausgefüllten Fragebogen
Beispiel_Fragebogen_Leitfaden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.1 KB

Damit wir auch die erforderlichen Informationen haben, um Sie vertreten zu können, füllen Sie bitte den Fragebogen aus. Tragen Sie dort die Daten der Kontoinhaberin bzw. des Kontoinhabers ein. Bei einer Registrierung des Kontos auf die Firma, sind die Firmendaten und vertretungsberechtigte(n) Person(en) einzutragen. Der Fragebogen muss nicht unterschrieben werden. Er kann auch am Computer ausgefüllt werden. Der ausgefüllte Fragebogen soll lediglich als Beispiel dienen, wie Sie Ihren Fragebogen richtig ausfüllen können. Den Fragebogen gibt es auch als Onlineformular hier: https://www.recht.help/fragebogen-zur-kontosperrung/.

3) Foto Ihres Ausweises

Bitte legen Sie uns ein Foto Ihres Lichtbildausweises vor. Den Ausweis können Sie gerne einfach per Handy abfotografieren. Dieses Foto binden wir in unseren Aufforderungsschriftsatz ein, um zu zeigen, dass es Ihr Account ist.

Sie sind nicht Kontoinhaber/in? - Dann legen Sie uns bitte ein Foto des Kontoinhabers bzw. der Kontoinhaberin vor.

Ihr Konto ist als Firma registriert? - Dann legen Sie uns bitte entsprechende Firmennachweise (wie z.B. Auszug aus dem Handelsregister, Gewerbeanmeldung, o.ä.) und ein Foto des Lichtbildausweises der Geschäftsführerin bzw. des Geschäftsführers vor.

4) Belege wie Screenshots. u.a.

Bitte übersenden Sie uns "Screenshots" von der Sperrnachricht, E-Mails, die Sie erhalten oder geschrieben haben, etc. Hierdurch verstehen wir besser, was das Problem ist, was Sie bereits veranlasst haben und an welcher Stelle die Lösung Ihres Problems scheiterte.